Suche
  • Amelie

Buchempfehlung: drei Frauen, Lisa Taddeo/ book recommendation: three women Lisa Taddeo

english scroll down



„Männer werden dieses Buch lesen und bestürzt den Kopf schütteln, Frauen werden wissend nicken…“ Sophie Passmann zu diesem Buch. Ja denke ich im ersten Moment, aber irgendetwas stört mich an diesem Satz. Menschen werden dieses Buch lesen und bestürzt den Kopf schütteln, Menschen werden wissend nicken. Die Geschichten in diesem Buch die Frauen widerfuhren, sind stellvertretend für das, was viele Mädchen und Buben erlebten und erleben. Es war Gang und Gebe an meiner Schule, daß Lehrer Verhältnisse mit Schülerinnen und Lehrerinnen mit Schülern hatten. Ich habe das damals naiv, still beobachtet, später in abendlichen Runden dieses Kapitel meiner absurden Schulzeit immer wieder als eine skandalös, komische Wirkung erzielende Tratsch&Quatsch-Story erzählt, heute rotieren diese Erinnerungen immer noch in mir - warum? Ich hatte keine Beziehung mit einem Lehrer, sowie auch die zwei weiteren Frauen in diesem Buch nicht, aber die Situation in der andere die Macht ausnutzen die sie über dich haben, verbindet uns und, daß dir keiner glauben will. Wollen kann unbequem sein. Opfer oder Täter? Das Drama des Unausgesprochenen, der verhinderten Wahrheit trifft oft mehr als das davor Geschehene. Wenn dir keiner glaubt was du erlebt hast, wenn deine Familie keine Anteilnahme zeigt an dem was dir widerfahren ist, wenn du verspottet, zurückgewiesen wirst für das was man sich über dich erzählt. Drei Geschichten dreier Frauen, wie es sich auf ihr Leben, auf ihre Sexualität auswirkt, fordernd, klar, ehrlich.


english


"Men will read this book and shake their heads in dismay, women will nod knowingly..." Sophie Passmann about this book. Yes, I think at first, but something bothers me about this sentence. People will read this book and shake their heads in dismay, people will nod knowingly. The stories in this book that happened to women are representative of what many girls and boys experienced and still experience.

It was common practice at my school for teachers to have relationships with female students and female teachers with male students. I observed this naively and quietly at the time, and later told this chapter of my absurd school days over and over again as a scandalous, comical gossip story in the evening. I did not have a relationship with a teacher, nor did the two other women in this book, but the situation where others take advantage of the power they have over you connects us and that no one wants to believe you. Wanting can be uncomfortable.

Victim or perpetrator? The drama of the unspoken, the prevented truth often hits harder than what happened before. When no one believes what you have experienced, when your family shows no sympathy for what has happened to you, when you are mocked, rejected for what they say about you. Three stories of three women, how it affects their lives, their sexuality, challenging, clear, honest.




56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen